Anleitung für eine Kulturtasche Knick Schick Ahoi

Anleitung für eine Kulturtasche Knick Schick Ahoi

Diese praktische Kulturtasche ist 30 cm breit und 17 cm hoch. Hier ist sie außen aus Kunstleder und innen aus Wachstuch genäht. Ihr könnt sie aber auch außen aus Wachstuch und innen aus Stoff, oder beschichtetem Leinen herstellen. Das Kunstleder ist so fest, dass die Tasche nicht verstärkt werden muss. Wenn ihr sie aus Wachstuch näht, solltet ihr das Futter mit Vlies hinterbügeln.

Materialverbrauch

Außenstoff 25 x 95 cm Kunstleder, Futter 25 x 90 cm Wachstuch, 50 cm Endlosreißverschluss, einen Schieber mit Ring, 1,50 m maritime Kordel, 2 Drahtbügel aus der Reinigung, Zange zum Schneiden und biegen des Drahtes, Klebeband, Nähmaschine, Nähgarn, Stecknadeln, Clips.

Tipps

Kunstleder nicht direkt von der guten Seite bügeln. Immer ein Tuch, oder Papier dazwischen legen. Am Besten nur von links bügeln, oder gar nicht.

Die Nahtzugabe ist enthalten. Nähe alle Nähte mit dem gleichen Abstand zur Stoffkante, 0,5 bis 1 cm.

Zum Nähen eignet sich am Besten ein Obertransportfuß oder ein Teflonfuß.

Bügel vorbereiten

Von jedem Drahtbügel ein gerades 36 cm langes Stück zuschneiden. Die Enden an jeder Seite 7 cm umbiegen. Die Enden könnten sehr scharf sein, deswegen solltest du sie mit Klebeband umwickeln. Dafür eignet sich Masking Tape sehr gut.

Zuschneiden

Die Taschenteile 25 cm in der Höhe und 40 cm in der Breite 2 x aus Kunstleder und 2 x aus Wachstuch zuschneiden. Jeweils Ecken von 6 x 6 cm an der langen unteren Seite abschneiden. 2 x 3,5 x 8 cm Stücke aus Kunstleder für die Rv.-Enden zuschneiden.

Mittig auf ein Taschenteil „Ahoi“ mit Schneiderkreide, oder Phantomstift aufzeichnen. Abstand zum oberen Rand 7 cm. Die Kordel an beiden Seiten auslaufen lassen, so dass die Enden später in den Seitennähten verschwinden. Für den I-Punkt ein ca. 5 cm Stück Kordel annähen und darüber einen Knoten machen. Ein Tropfen Kleber kann nicht schaden, damit der Knoten nicht wieder aufgeht. Die Kordel kannst du mit der Nähmaschine aufsteppen. Du kannst sie auch aufkleben. Ich würde aber zum Nähen raten.

Das Rv.- Band teilen. Kunstleder mit der guten Seite nach oben hinlegen. Rv. mit der Raupe nach unten bündig an die Oberkante auf das Kunstleder legen. Rv. jeweils 3 cm von der Seite entfernt auf das Kunstleder stecken, Enden des Rv. nach unten biegen und dort fixieren.

Taschenteil aus Wachstuch mit der guten Seite nach unten darüberlegen. Beim Nähen liegt das Wachstuch oben.  Nimm für diese Naht bitte den Rv.- fuß, oder stelle die Nadel ganz nach links zur Raupe. Am Anfang der Naht 3 cm nur Wachstuch und Kunstleder zusammensteppen, dann den Rv. zwischenfassen und am Ende wieder nur die Stoffe. Beim zweiten Taschenteil den Rv. ebenso einnähen.

Rv. so fixieren, dass er nicht in die Seitennaht ragt. Jedes Taschenteil auseinander klappen, Kunstleder auf Kunstleder und Wachstuch auf Wachstuch legen. Seitennähte absteppen. An einer Seite, 1 cm unterhalb vom Rv., in der Seitennaht vom Futter eine 1,5 cm große Öffnung zum Einführen des Drahtbügels lassen. Bodennaht im Kunstleder steppen. In der Bodennaht vom Futter eine 12 cm große Wendeöffnung lassen.  Für die Ecken jeweils Bodennaht auf Seitennaht zusammen falten und absteppen. Auf diese Weise zwei Ecken im Kunstleder und zwei im Wachstuch nähen. Die Tasche wenden.

Tunnel für den Draht absteppen

Die Fadenspannung erhöhen und einen größeren Stich einstellen. An einer Seite beginnen. Eine Naht knapp neben dem Rv. und eine weitere 1,5 cm daneben steppen. Das Wachstuch immer wieder in die Tasche streichen. Wenn du vorher stecken möchtest, mach das bitte parallel zum Rv., dort wo später gesteppt wird. Einstiche im Kunstleder und Wachstuch könnten sichtbar bleiben.

 

Schieber in den Reißverschluss einziehen

Vom rechten Band ca. 6 Zähnchen abschneiden, (nicht das Rv. Stoffband, nur die Kunststoffzähnchen) Benutze dazu bitte eine alte Schere. Schieber am linken Band einziehen, bis auf die Höhe der abgeschnittenen Zähnchen am rechten Band, rechtes Band einziehen, Rv.- Enden hinter dem Schieber mit einer Hand zusammenhalten, mit der anderen Hand den Schieber einziehen.  Den Schieber ganz durchziehen, RV ist geschlossen, Schieber in Ihrer Hand. RV ca. 1 cm wieder öffnen, Schieber erneut einziehen.

Reißverschlussenden hübsch machen

Überstehende Rv-enden bis auf 6 cm kürzen. Jeweils ein Stück Kunstleder von 3,5 x 8 cm über ein Rv. –Ende falten und dort feststeppen.

Den Draht in den Tunnel schieben

Die gebogenen Drähte durch die Öffnung in der Seitennaht des Futters in den Tunnel schieben. Öffnung des Tunnels in der Seitennaht und die Wendeöffnung im Boden zunähen.

Beide Enden von 20 cm Kordel verknoten und die Schlaufe durch den Ring des Schiebers stecken, Knoten durch die Schlaufe führen.

Ahoi wünscht Glücksfilz.